Philosophie - Sterne für alle! 2.0

Direkt zum Seiteninhalt
Philosophie
Sterne machen Spaß! Sterne sollen Spaß machen! Sterne können Spaß machen! Wenn man die Dinge so erzählt, dass JEDER mitkommt. Oder man findet sie einfach nur schön. Beides ist gut.

Sterne gucken ist wie Wolken gucken. Figuren finden und erkennen, Farben sehen und empfinden und mit anderen seine Gedanken und Gefühle dazu teilen. Alles das ist erlaubt, gewünscht und genau unser Ziel.

Einstein hat einmal gesagt "nur wer die Dinge gut genug verstanden hat, kann sie auch für jeden verständlich erklären!" Das tun wir!

Physiker unterteilen sich in drei Gruppen:
1. Die theoretischen Physiker: Kennt man aus den Medien - stehen an Tafeln und schreiben ellenlange Formeln mit Kreide.
2. Die Ingenieur-Physiker: Kenn man ebenfalls von Bildern - sie konstruieren Maschinen die ganze Hallen füllen, um ein Elektron zu beschleunigen.
3. Die Künstler-Physiker: Dazu gehöre ich - Wir versuchen die Brücke zu bauen zwischen der ganzen großen Physik und den Menschen - Freude soll man daran finden und das Eine oder Andere auch verstehen.
Warum haben die Sterne eine solche Magie?

Sterne haben eine magische Anziehungskraft auf den Menschen, weil sie so unnahbar sind und doch von einer seltenen Schönheit. Wir können sie sehen, aber wir können sie nicht beeinflussen. Sie entziehen sich völlig dem menschlichen Zugriff. Das was wir können ist hinschauen, staunen und verstehen.

Alle Menschen wollen ein langes und gesundes Leben! Aber die meisten "vertreiben sich die Zeit"! Wie kann das sein? LANGEweile, eine Voraussetzung für ein langes Leben, will keiner! Das geht nicht zusammen!

Werfen wir einen Blick in die Sterne und erkennen, wer wir sind und was wichtig für uns und unsere Gesundheit ist. Zukunft braucht Herkunft!

"Vom Mond aus betrachtet, ist das alles gar nicht so wichtig!" ist ein amüsanter Spruch, der aber ganz viel sagt, was im Leben wichtig ist!

Entschleunigung ist inzwischen ein Modewort und beinahe schon verteufelt, deshalb ist es aber nicht weniger wichtig! Wir haben Bodenampeln erfunden, damit die Menschen beim Über-die-Strasse laufen nicht mehr vom Smartphone aufschauen müssen. Unsere Kleinsten wissen im Terminkalender schon nicht mehr wohin mit einer Stunde dösen!

Lasst uns gemeinsam ein paar Dinge zurückgewinnen, die uns verloren gegangen sind. Herzlichkeit, Aufmerksamkeit, Nähe, Zeit zum Reden und Empathie!
Zurück zum Seiteninhalt